Vita

Die Sopranistin Bettina Bucher wuchs in Burgdorf auf. Schon als Kind entdeckte sie ihre Freude an der Musik, besuchte einen Kinderchor in Burgdorf und spielte 8 Jahre lang Querflöte. Bettina sang ständig und überall, doch leider bekam sie dabei immer Halsschmerzen. Deshalb beschloss sie im Alter von 15 Jahren bei Ursula Trinca an der Musikschule Burgdorf Gesangsunterricht zu nehmen. Der Drang zu Singen und die Stimme besser kennen zu lernen wurde immer stärker und so begann sie 2010 nach ihrer Matura (Schwerpunktfach Musik) ihr Gesangsstudium an der Hochschule in Luzern bei Hans-Jürg Rickenbacher und Simone Durrer-Stock. 2017 schloss Bettina ihren Erstmaster in Schulmusik II (Gymnasiallehrerin Musik mit Hauptfach Gesang) ab. Von Februar 2017 bis Februar 2019 studierte sie im Zweitmaster Gesangspädagogik bei Prof. Peter Brechbühler und Simone Durrer-Stock und vereinte somit ihre musikalischen, gesanglichen und pädagogischen Interessen.

Meisterkurse bei Margreet Honig, Malcolm Walker und Rosalba Trevisan ergänzen ihre bisherige Ausbildung. Zudem erhielt sie von Jasmin Schmid Unterricht in Belting-Gesang. Zur Zeit bildet sich Bettina bei Patrick Biagioli an der SAMTS in Musicalgesang weiter.

 

Bettina tritt regelmässig als Solistin in Konzerten, Messen und an Privatanlässen (Geburtstage, Taufen, Beerdigungen, Hochzeiten etc.) auf. Sie singt hauptsächlich klassisch (v.a. Epochen Barock, Klassik, Romantik), interessiert sich aber auch für andere Genres wie z.B. Musical.

 

Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie bereits als Teenager in zwei Musicalproduktionen des Gymnasiums Burgdorf (Fame und Footloose). Es folgten diverse Hochschulproduktionen. 2014 war sie als Priesterin in Marin Marais Barockoper „Sémélé“ im Stadttheater Sursee zu sehen. 2015 spielte sie die Rolle der Clara von Neufville in der Oper „Der Klarinettenmacher“ von Friedrich Weigmann im Casinotheater Burgdorf. 2018 verkörperte Bettina im Rahmen der Pfarrgartenserenade in Sursee Bastienne aus Mozarts Oper „Bastien und Bastienne“.

Von Januar bis März 2019 war sie als Cupido in Jaques Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ am Theater in Arth Goldau zu sehen.

 

Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit hat Bettina Erfahrung im Unterrichten von Musik in Klassen (Primar- bis und mit Gymnasialstufe) sowie in solistischer und chorischer Stimmbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Seit August 2019 unterrichtet sie an der Musikschule Konservatorium Zürich (MKZ) Sologesang und leitet dort verschiedene Kinderchöre.